Datenschutzerklärung  |  Impressum
Tierbestand
Tierpersönlichkeiten
Erhaltungszucht
Tierpatenschaften
Design by SITEFACT
zurück
Wisent

Das zu Beginn des 20. Jahrhunderts weltweit beinahe ausgerottete Wisent (auch europäischer Bison genannt), wurde unter großem Engagement von verschiedenen Zoos und Tiergärten gezielt nachgezüchtet und auch ausgewildert. Heute gibt es wieder mehrere Tausend frei lebende Exemplare.

 

 

 

 

 

Wisent (Bison bonasus)

Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla)

Familie: Hornträger (Bovidae)

Verbreitung:
Einst gemäßigte Zonen Eurasiens; ausgerottet; in Bialowieza-Nationalpark (Polen) aus Zoobeständen wieder angesiedelt

Lebensraum:
Mischwälder mit Unterholz und Lichtungen

Lebensweise:
Vorwiegend dämmerungs- und tagaktiv; gesellig in Gruppen aus Kühen und einem erwachsenen Bullen

Nahrung:
Blätter, Knospen, Zweige, Rinde, Gräser

Fortpflanzung:
Tragzeit etwa 9 Monate; meist nur ein Junges

Größe:
Schulterhöhe bis 2 m, Gewicht der Bullen bis 800 kg

Wussten Sie schon, dass...
... es in Europa noch ein weiteres Wildrind gab, den Ur oder Auerochse (Bos primigenius), die Stammform unserer Hausrinder, 
    der aber im 17. Jahrhundert ausgerottet wurde
... (Wild)Rinder als Wiederkäuer mit Hilfe symbiontischer Einzeller im Verdauungstrakt besonders faserreiche Pflanzennahrung verwerten können

Weitere Informationen über den Wisent  finden Sie auf der Homepage des Verbandes der Zoologischen Gärten (VdZ)

Seite drucken
Zurück