Kurzohr-Rüsselspringer

Kurzohr-Rüsselspringer sind im südlichen Afrika beheimatet. Trotz ihrer geringen Größe können sie 8 Jahre alt werden.

Kurzohr-Rüsselspringer (Macroscelides proboscideus)
Ordnung: Rüsselspringer (Macroscelidea)
Familie: Rüsselspringer (Macroscelididae)

Verbreitung: Namibia, Kapprovinz (Südafrika)

Lebensraum: Wüsten, Halbwüsten, Dornsavanne; felsiges Gelände

Lebensweise: Tagaktiv; territorial; einzeln oder paarweise; Unterschlupf in Erdbauten, unter Felsen oder Baumwurzeln

Nahrung: Insekten, Spinnen, Regenwürmer und andere Wirbellose; Früchte und Samen

Fortpflanzung: Trächtigkeitsdauer 60 Tage; die 1 - 2 Jungen sind schon voll behaart, können sofort sehen und laufen bald nach der Geburt umher

Größe: Kopf-Rumpflänge 10 cm, Schwanzlänge 12 cm; Körpergewicht ca. 45 g

Lebenserwartung: Kann in menschlicher Obhut 8 Jahre alt werden

Wussten Sie schon, dass...

  • ... die Taxonomie der Rüsselspringer lange umstritten war: zuerst hielt man sie für Insektenfresser, also Verwandte von Igel und Maulwurf, dann für entfernte Verwandte der Huftiere, schließlich für Hasenartige. Derzeit bilden die Rüsselspringer eine eigene Ordnung, die Macroscelidea.

Weitere Informationen zum Kurzohr-Rüsselspringer finden Sie im Zootier-Lexikon!

Seite drucken
Zurück