Tiergarten Besuch in der Corona-Zeit


Der Tiergarten Straubing ist wieder zu den normalen Öffnungszeiten geöffnet!

Was es alles zu beachten gilt, finden Sie hier weiter unten aufgelistet.

Es dürfen sich 1300 Personen gleichzeitig im Tiergarten aufhalten, da die 20 m² pro Person Regelung gilt.
Dies erfordert die Zählung der Besucher am Eingang und am Ausgang des Tiergartens.
Wir bitten deshalb um das Verständnis und die Geduld aller, dass es zu Wartezeiten am Ein- und Ausgang kommen kann.
Bei Erreichen der Obergrenze muss der Tiergarten geschlossen werden, was durchaus bis zu 30 Minuten andauern kann.

 

Was gilt im Tiergarten und ist bei einem Besuch zu beachten:

 -    Hygienegebote beachten!
 -    1,5 – 2 m Abstand halten!
 -    An den Spielplätzen auf den Abstand der Kinder achten
 -    Mitgebrachte Speisen die im Gehen verzehrt werden können sind erlaubt
 -    An der Kasse sind Bodenmarkierung im Abstand von 1,5 m angebracht
 -    An der Kasse gilt die Einbahnstraßenregelung: Wer bezahlt hat kann den Tiergarten nur durch den Ausgang am Schimpansenteich verlassen
 -    Maskenpflicht beim Ansprechen von Tiergartenpersonal
 -    Maskenpflicht gilt an folgenden Orten:
        o    Kassenbereich
        o    Toiletten
        o    Kiosk
 -    Maskenpflicht gilt für Kinder ab 6 Jahren, wie überall in Bayern
 -    Im Tiergartengelände ist es jedem selbst überlassen ob er eine Maske trägt
 -    Nur der Ausgang am Schimpansenteich ist geöffnet
 -    Ermäßigte Preise der Tageseintrittskarten



Was gibt es nicht:
 -    Kein Verkauf von Online-Tickets
 -    Eintrittskarten müssen und können nicht vorher reserviert werden
 -    Bollerwägen können bis auf weiteres nicht ausgeliehen werden
 -    Picknicken ist nicht erlaubt
 -    Folgende Tierhäuser sind geschlossen:
         o    Exotarium
         o    Dannerhaus
         o    Raubtierhaus
         o    Aquarium
 -    Der Streichelzoo ist ebenfalls geschlossen
 -    Es finden keine Tierbegegnungen, Sonder- / Führungen, Kindergeburtstage oder Ferienprogramme statt


                                                            

Bild links: Auch die Enten im Bibergehege, hier eine Mandarinente mit Weibchen, haben sich für den Frühling besonders herausgeputzt.


Bild rechts: Der Van-der-Decken-Toko im Exotarium wird auf Besucher noch etwas warten müssen: Alle Tierhäuser müssen wegen der Corona-Krise bis auf weiteres geschlossen bleiben.