Impressum
Begrüßung
Aktuelles
Eintrittspreise
Öffnungszeiten
Anfahrt
Hinweise
Rundgang
Gastronomie
Spielplätze
FAQs
Kontakt
Design by SITEFACT
zurück
02. März 2017

Seit Ende Dezember hat der Tiergarten einen jungen Pelikan!

Ein brauner Sack mit Schnabel?

Noch in den letzten Tagen des alten Jahres hat ein kleiner Rosapelikan im Tiergarten Straubing das Licht der Welt erblickt. Nach einer einmonatigen Brutzeit mühte sich das faustgroße, rosarote Küken aus dem Ei. Sobald das Küken geschlüpft war, hieß es fressen was das Zeug hält. Anfangs fütterten es die Eltern mit hervorgewürgtem Nahrungsbrei, später brachten sie ihm Fische von der täglichen Fütterung mit. Das Küken wuchs schnell und entwickelte dabei am ganzen Körper dunkelbraunes Flaumgefieder. Wo es kurz nach dem Schlupf noch bequem in eine Hand gepasst hätte, sah es binnen weniger Tage aus wie ein aufgeblähter Hautsack mit Schnabel. Nach zwei Wochen hatte es sein Gewicht bereits verzehnfacht und wog etwa drei Kilogramm. Jetzt im Frühjahr, im Alter von etwa vier Monaten färbt sich das Gefieder allmählich weiß. Nach drei bis vier Jahren wird das Jungtier seine Geschlechtsreife erreichen und sich zu einem stolzen Rosapelikan entwickelt haben, der nicht nur der zweitschwerste flugfähige Vogel ist, sondern auch noch die längste Klappe im Vogelreich besitzt!
Dass in einem Tiergarten junge Pelikane von den Eltern großgezogen werden ist keine Selbstverständlichkeit. Die Tiere sind sehr empfindlich gegenüber Störungen und ungewohnten Ereignissen. Das Glashaus im Donauaquarium des Tiergartens Straubing, wo im Sommer die Landschildkröten zu Hause sind, bietet den Pelikanen im Winter hinreichend Schutz vor Kälte und Nässe.
Im Winter kann man auch sehen, woher ihr Name „Rosapelikan“ stammt. Bereits im November färben sie sich nämlich zur Balzzeit mit einem Sekret aus der Bürzeldrüse das Gefieder rosa. An der Schnabelbasis bildet sich ein markanter Höcker und auch der Schnabel selbst leuchtet regelrecht in rotblaugelben Farbtönen.

Foto oben: Das Küken im Alter von zwei Wochen in seinem Nest
Foto unten: Im Alter von zwei Monaten schwimmt es bereits mit der ganzen Gruppe mit. 

Seite drucken
Zurück