Impressum
Geschichte
Steinzeithaus
Bauvorhaben
Zooberufe
Unsere Partner
Über uns
Kunst im Zoo
Design by SITEFACT

Ein Zoo ist niemals fertig. Polier Bernd Eichner beim Verputzen der Erdmännchenbauten

Stets gilt es daran zu arbeiten, dass neue Erkenntnisse in der Haltung, Pflege und Zucht von Wildtieren beim Bau von Tieranlagen oder bei der Renovierung bestehender Gehege nach Möglichkeit Berücksichtigung finden. Das Ziel ist hierbei immer die Verbesserung der Haltungsbedingungen für die uns anvertrauten Tiere.
Auch in unserem Tiergarten wird kontinuierlich am Ausbau und an der Gestaltung von Tiergehegen gearbeitet.

In den letzten Jahren wurden viele Gehege renoviert oder vollkommen neu gebaut:
2006: Flamingoanlage
2007: Känguru- und Emuanlage
2008: Kattaanlage
2009: Afrikaanlage für Zebras, Watussi-Rinder, Strauße und Fettsteißschafe
2010: Streichelzoo
2011: Wisentanlage, Uhu-Voliere
2012: Yakgehege mit Besucherrastplatz im nepalesischen Stil
2013: Tigeranlage und Alpakagehege
2014: Erdmännchengehege
2015: Abenteuerspielplatz, Rothirsch-Pavillon und 
          Werkstattgebäude im Huftierrevier
2016: neue Luchsanlage an Stelle der alten Schneeeulenvoliere (bis 2017)
2017: Renovierung des Pelikansteges, Fertigstellung der Luchsanlage

Ganz aktuell ist der Bau der neuen Luchsanlage an der Stelle der alten Volieren für die Eulen, gleich gegenüber des Raubtierhauses. Dazu wurden im November 2015 bereits die Schneeeulen an den Bayerwaldtierpark Lohberg abgegeben. Nach dem Abriss der alten Volieren konnte nun im Herbst 2016 begonnen werden, das Haus umzubauen, neue Rohrleitungen zu verlegen und die Besucherwege zu pflastern.
Die Eröffnung der Anlage ist für Sommer 2017 geplant.

 

Seite drucken
Zurück